Aktuelles

Neues zu ELSTER

Neue Funktionen bei Mein ELSTER ab 30.03.2022

Neue Formulare

  • Anmeldung zur Lotteriesteuer (Veranstaltungen mit mehreren Ziehung), nur für Bayern
  • Antrag auf verbindliche Zusage, nur für Bayern

Freischaltungen von Formularen / Funktionen

  • Vollmachten für Vollmachtnehmer ohne Vollmachtsvermutung (z. B. Angehörige) werden freigeschalten. Hilfe zu Vollmachten

  • Abrufvollmacht wird freigeschalten
  • BZSt2-Meldung wird für alle Bundesländer freigeschalten

Jahresanpassungen

  • Anlage 34a (Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns) VZ 2021
  • Einkommensteuererklärung unbeschränkte Steuerpflicht VZ 2021, Erweiterung um Anlage N-GRE
  • Einkommensteuererklärung beschränkte Steuerpflicht VZ 2021
  • Gesonderte und einheitliche Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung VZ 2021
  • Gesonderte Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung VZ 2021
  • Gewerbesteuererklärung VZ 2021
  • Erklärung für die Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrages VZ 2021
  • Körperschaftsteuererklärung VZ 2021
  • Umsatzsteuererklärung VZ 2022
  • Ergänzung von Anhängen für Formulare zur elektronischen Lohnsteuerermäßigung

Sonstige Anpassungen

  • Prozess zur Abholung von Bescheiden / Bescheiddaten / Sonstigen Mitteilungen wurde überarbeitet
    • Der Bereich "Meine Bescheide" entfällt. Die Abholung ist nun direkt über die Startseite oder in "Mein Posteingang" möglich. Es erscheint ein Hinweis wenn Datensätze zur Abholung bereitstehen.
  • einfachELSTER wird als Interview-basierte Anwendung für die Einkommensteuererklärung von Personen mit inländischen Renten- / Pensionen eingeführt. Erreichbar ab 30.03.2022 unter einfach.elster.de

Log4j-Sicherheitslücke: ELSTER nicht betroffen

Nach Prüfung aller relevanten IT-Systeme kann ELSTER bzgl. der Log4j/Log4Shell-Sicherheitslücke Entwarnung geben. Sofern Log4j in einer der vom BSI identifizierten, kritischen Version im Einsatz war, wurden die betroffenen Systeme umgehend aktualisiert. In einigen Fällen bestand auch trotz Einsatzes einer betroffenen Version aufgrund der Rahmenbedingungen keine angreifbare Schwachstelle. Ein Sicherheitsrisiko besteht damit nicht.


Mein Unternehmenskonto - die Schaltzentrale für Ihr Unternehmenskonto


Im Februar 2020 hat der IT-Planungsrat beschlossen, ein Nutzerkonto im Sinne des Onlinezugangsgesetzes (OZG) für Organisationen, insbesondere für Unternehmen, auf Basis der in der Steuer bewährten ELSTER-Technologie zu entwickeln. Damit wurde der Forderung der Unternehmensverbände nach einem "einzigen Zugang zu digitalen Dienstleistungen der Verwaltung ("Single Point of Contact")" Rechnung getragen. Seit Anfang Juni 2021 ist das Unternehmenskonto im Einsatz.

Wirtschaftlich handelnde Organisationen aller Art können sich mit Hilfe ihrer ELSTER-Zertifikate bei Online-Diensten anmelden, Anträge authentifiziert ausfüllen, absenden und perspektivisch Bescheide der angebundenen Verwaltungsleistungen über ein Postfach empfangen. Über die Nutzung von ELSTER-Zertifikaten erlangen Organisationen eine hohe Flexibilität und können sich zukünftig vollständig digital identifizieren.

Weitere Informationen: Mein Unternehmenskonto

Steuerliche Forschungsförderung: Antragstellung bei Bescheinigungsstelle Forschungszulage – einfach und digital per ELSTER-Zertifikat


Ihr Unternehmen betreibt Forschung und Entwicklung (FuE)? Dann haben Sie einen Rechtsanspruch auf die seit 2020 geltende Forschungszulage gemäß Forschungszulagengesetz . Gefördert werden eigenbetriebliche Forschung, Auftragsforschung sowie Forschung als Kooperation mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen. Das Antragsverfahren für die Gewährung der Forschungszulage unterteilt sich in zwei Stufen: die Beantragung der FuE-Bescheinigung bei der Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ) und den sich anschließenden Antrag auf Forschungszulage beim jeweils zuständigen Finanzamt.

Das Antrags- und Bescheinigungsverfahren bei der BSFZ erfolgt auf vollständig digitalem Wege über ein eigenes Webportal . Unternehmen authentifizieren sich gegenüber der Bescheinigungsstelle anhand von ELSTER-Zertifikaten – unbürokratisch, einfach und kostenlos.

Sollte Ihr Unternehmen noch kein ELSTER-Zertifikat besitzen, können Sie hier eines beantragen. Wählen Sie bei der Frage „Für wen ist die Registrierung bestimmt?“ bitte in jedem Fall die Option „Für eine Organisation (Arbeitgeber, Unternehmer, Verein)“ – auch wenn Sie ein Einzelunternehmen betreiben.

Wie Sie einen Antrag auf FuE-Bescheinigung bei der BSFZ stellen und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie unter www.bescheinigung-forschungszulage.de .


ELSTER Zertifikate zwingend erforderlich für die November- und Dezemberhilfe


Anträge für die November- und Dezemberhilfen können über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden. Soloselbständige sind dabei bis zu einem Förderhöchstsatz von 5.000 Euro direkt antragsberechtigt.
Als Voraussetzung hierfür benötigen Sie für Ihre Tätigkeit als Unternehmer ein ELSTER-Zertifikat.

Sollten Sie noch kein ELSTER-Zertifikat besitzen, können Sie hier eines beantragen. Wir empfehlen Ihnen bei der Frage "Für wen ist die Registrierung bestimmt?" die Auswahl "Für eine Organisation (Arbeitgeber, Unternehmer, Verein)" zu treffen.

Bitte beachten: Das ELSTER-Zertifikat Ihrer Lebenspartnerin / Ihres Lebenspartners oder einer anderen Person kann für die Beantragung der November- und Dezemberhilfen nicht verwendet werden.


Weitere Informationen zu den November- und Dezemberhilfen

Informationen zum Umstieg von ElsterFormular zu Mein ELSTER

Nutzen Sie noch ElsterFormular? Dann wird es aber höchste Zeit für den Umstieg zu Mein ELSTER, denn die Steuersoftware ElsterFormular wird Ihnen letztmalig für die Erstellung der Steuererklärungen und Steueranmeldungen für das Jahr 2019 zur Verfügung stehen.

Das bedeutet:

  • Steueranmeldungen für das Jahr 2020 (abzugeben im Jahr 2020)
  • Steuererklärungen (z. B. die Einkommensteuererklärung) für das Jahr 2020 (abzugeben ab 2021)

können nicht mehr in ElsterFormular erstellt werden.

Zukünftig alles unter www.elster.de
Nutzen Sie sämtliche digitalen Dienste der deutschen Steuerverwaltung und kommunizieren Sie jederzeit mühelos, bequem und flexibel mit Ihrem Finanzamt. Mein ELSTER steht Ihnen dafür als plattformunabhängiges, personalisiertes und barrierefreies Produkt zur Verfügung.

Verlieren Sie keine Zeit und nutzen Sie die vielfältigen Vorzüge von Mein ELSTER. Mit nur einem Klick können Sie Ihre Daten komfortabel und schnell von ElsterFormular übertragen. Diese stehen Ihnen anschließend weiterhin wie gewohnt für eine Datenübernahme aus dem Vorjahr zur Verfügung. Zur Unterstützung finden Sie hier einen Erklärfilm zur „Datenübernahme von ElsterFormular zu Mein ELSTER“ .

Mit Mein ELSTER können Sie nicht nur Ihre Steuererklärung elektronisch abgeben, sondern haben auch die Möglichkeit, verschiedene elektronische Anträge (z. B. Antrag auf Fristverlängerung) und Mitteilungen an Ihr Finanzamt zu senden sowie einen Einspruch einzulegen.

Aktuell in Entwicklung bei Mein ELSTER

Eigene Belege verwalten und automatisch in die Einkommensteuererklärung übernehmen

Eigene Belege, die für die Einkommensteuer relevant sind können in Kürze in Ihrem Mein ELSTER Benutzerkonto kontinuierlich gesammelt werden. Sie können die Belege nach einem Login hochladen und kategorisieren oder die ab Mitte 2022 bereitstehende neue ELSTER-App für den Scan verwenden. Die Belege werden sicher in Ihrem Benutzerkonto abgelegt und anhand der Kategorisierung und eines durchgeführten OCR-Scans hilft Ihnen Mein ELSTER bei der Übernahme von Werten aus den Belegen in das Einkommensteuer-Formular.

Status der Serververfügbarkeit

Den aktuellen Status der ELSTER-Server, sowie eine Historie der vergangenen 14 Tage erhalten Sie auf dieser Übersichtsseite .


Chat

Daten werden geladen...

Seite lädt... - Grafik drehender Stern