Grundsteuer für Niedersachsen

Allgemeine Hinweise

Wer muss eine Grundsteuererklärung abgeben?

  • Eigentümerinnen und Eigentümer eines Grundstücks
  • Eigentümerinnen und Eigentümer eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft
  • Bei Grundstücken, die mit einem Erbbaurecht belastet sind: die Erbbauberechtigten
  • Bei Gebäuden auf fremdem Grund und Boden:
    • für den Grund und Boden: die Eigentümerinnen oder Eigentümer des Grund und Bodens und
    • für die Gebäude: die (wirtschaftlichen) Eigentümerinnen oder (wirtschaftlichen) Eigentümer des Gebäudes

Befindet sich das Grundstück bzw. der Betrieb der Land- und Forstwirtschaft im Eigentum mehrerer Personen bzw. Gemeinschaften (Miteigentum), müssen diese gemeinsam eine Grundsteuererklärung abgeben.

Wichtiger Hinweis:

Bitte reichen Sie Belege nur auf Anforderung des Finanzamts ein.

Weitere Informationen:

Jede Eigentümerin und jeder Eigentümer eines Grundstücks in Niedersachsen hat im Mai/Juni 2022 vom zuständigen Finanzamt ein Informationsschreiben erhalten, aus dem die wichtigsten Daten und Informationen kurz und kompakt für das Ausfüllen der Erklärung hervorgehen.

Für bebaute und unbebaute Grundstücke steht Ihnen ferner als Ausfüllhilfe der Grundsteuer-Viewer unter www.grundsteuer-viewer.niedersachsen.de zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie beim Ausfüllen des Formulars auch die Elster-Hilfetexte.

Die wichtigsten Fragen zur Grundsteuerreform finden Sie online unter www.grundsteuerreform.de und insbesondere unter dem virtuellen Steuerchatbot unter www.steuerchatbot.de.

Allgemeine Hinweise - Grafik Sprechblase

Video-Ausfüllanleitungen

Ausfüllanleitung zur Grundsteuer für Niedersachsen

Verfügbare Versionen

Chat

Daten werden geladen...

Seite lädt... - Grafik drehender Stern