Aktuelles

Vorsteuervergütung: Antrag auf Umsatzsteuervergütung inländischer Unternehmer im Ausland - Änderung der Zulässigkeitsprüfung durch den Erstattungsstaat Niederlande bei der Übermittlung von Anträgen

In den Niederlanden beträgt der Schwellenwert für Kleinbetragsrechnungen 100 Euro. Für Rechnungen, deren Gesamtwert 100 Euro übersteigt, sind daher in der Anlage zum Antrag die vollständigen Daten des leistenden Unternehmers einzutragen - insbesondere auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder die Steuernummer.

Fehlen diese Angaben zu Positionen bzw. Rechnungen, die einen Betrag von 100 Euro übersteigen, kann dies zur technischen Zurückweisung des Antrags führen. Sollte Ihr Antrag aufgrund des Fehlercodes "[0: Type:-200 Subtype:-11330 / null]" zurückgewiesen worden sein, prüfen Sie die Angaben in Ihrem Antrag und stellen Sie einen neuen Antrag, der alle erforderlichen Angaben enthält.

Mini-One-Stop-Shop - Hinweise zum BREXIT

Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen des Formulars die Hinweise zum BREXIT. Diese finden Sie auf der Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern unter www.bzst.bund.de und dem Pfad > Startseite > Unternehmen > Umsatzsteuer > Mini One Stop Shop. Dort finden Sie Informationen darüber, inwieweit es ungeachtet der technischen Möglichkeiten rechtlich zulässig ist, Umsätze für das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland in der Steuererklärung bzw. in einer Berichtigung zu erklären.

Umsatzsteuervergütung inländischer Unternehmer im Ausland – Hinweise zum BREXIT

Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen des Formulars "Antrag auf Umsatzsteuervergütung inländischer Unternehmer im Ausland" die Hinweise zum Brexit. Diese finden Sie auf der Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern unter www.bzst.bund.de und dem Pfad > Startseite > Unternehmen > Umsatzsteuer > Vorsteuervergütung > Inländische Unternehmer > Aktuelles.

Versicherung- und Feuerschutzsteueranmeldungsformulare

Bis Ende 2014 war es Ihnen möglich unter Angabe Ihrer persönlichen Steuernummer eine Registrierung in Elster durchzuführen. Diese Registrierung ist ausgelaufen und bietet Ihnen nicht mehr den vollen Funktionsumfang zur Nutzung von Mein BOP. Hiervon betroffen ist auch die Übermittlung der Formulare zur Anmeldung von Versicherung- und Feuerschutzsteuer. Diese ist nicht mehr mit allen Elster-Zertifikaten möglich und die Formulare werden Ihnen unter Umständen nicht mehr angeboten. Damit Sie weiterhin die Funktionalitäten des Portals uneingeschränkt nutzen können, müssen Sie eine (neue) Registrierung nach den aktuellen Regularien durchführen, z.B. durch die Registrierung mit einer BZSt-Nummer. Sofern Sie weiterhin ein ELSTER-Zertifikat nutzen möchten, informieren Sie sich über die aktuellen Registrierungsmöglichkeiten unter https://www.elster.de/eportal/start.

Bei weiteren Fragen nutzen Sie gerne den Kontakt zu Ihrem zuständigen Fachreferat im BZSt unter www.bzst.de.