Vorausgefüllte Steuererklärung (Privatpersonen)

Was ist die vorausgefüllte Steuererklärung?

Die vorausgefüllte Steuererklärung ist ein kostenloses Serviceangebot der Steuerverwaltung, das Ihnen die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärungen erleichtern soll.

Ihnen werden folgende elektronische Daten und Belege, die der Steuerverwaltung zu Ihrer Person übermittelt wurden, bereitgestellt:

  1. vom Arbeitgeber übermittelte Lohnsteuerbescheinigungen
  2. Lohnersatzleistungen (zum Beispiel Arbeitslosengeld, Krankengeld, Elterngeld)
  3. Mitteilungen über den Bezug von Rentenleistungen
  4. Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherungen
  5. Vorsorgeaufwendungen (zum Beispiel Riester- oder Rürup-Verträge)

Wie nutze ich die vorausgefüllte Steuererklärung und wie erfolgt der Belegabruf?

Um die vorausgefüllte Steuererklärung nutzen zu können, müssen Sie Ihre Belegdaten abrufen. Hierzu benötigen Sie eine Registrierung mit Ihrer Identifikationsnummer bei Mein ELSTER.

Nach erfolgreicher Durchführung Ihrer Registrierung ist außerdem die Anmeldung zum Belegabruf in Ihrem Benutzerkonto bei Mein ELSTER erforderlich. Alternativ können Sie auch ElsterFormular oder andere Software kommerzieller Anbieter nutzen.

Die Daten stehen Ihnen dann frühestens einen Tag nach erfolgreicher Anmeldung zur Verfügung. Sie können die Daten rund um die Uhr, sieben Tage die Woche und wiederholt abrufen.

Noch Fragen?

Die häufigsten Fragen werden in unseren FAQs zum Thema Belegabruf beantwortet.