Hilfe

Steuererklärung für das Besteuerungsverfahren der einzigen Anlaufstelle (Sonderregelung Mini-One-Stop-Shop)

Steuererklärung für das Besteuerungsverfahren der einzigen Anlaufstelle (Sonderregelung Mini-One-Stop-Shop)

Auf dieser Seite finden Sie hilfreiche Erläuterungen zu der Steuererklärung für das Besteuerungsverfahren der einzigen Anlaufstelle (Mini-One-Stop-Shop).

Detaillierte Hinweise zum Verfahren finden Sie im Internetportal des Bundeszentralamtes für Steuern unter www.bzst.bund.de.

Zur Berichtigung einer bereits abgegebenen Steuererklärung rufen Sie bitte die betreffende Steuererklärung auf (Übernahme von Formulareinträgen aus einer früheren Abgabe) und tragen Sie die notwendigen Änderungen dort ein.

Auch im Fall der Berichtigung der Steuererklärung sind sämtliche unter die Sonderregelung fallenden Umsätze des Besteuerungszeitraumes zu erklären (und nicht nur die Differenz gegenüber der ursprünglichen Erklärung).

Der Begriff der festen Niederlassung entspricht im umsatzsteuerrechtlichen Sinne dem Begriff der umsatzsteuerlichen Betriebsstätte.

Hier finden Sie den Leitfaden zur korrekten Erfassung von Umsätzen.

Identifiziert ein Land der EU in dem die zu versteuernden Umsätze erbracht wurden.

Hier finden Sie den Leitfaden zur korrekten Erfassung von Umsätzen.








Beschreibt alle Umsätze, die einer festen Niederlassung zugeordnet werden können.

  1. Wählen Sie zuerst das Land des Verbrauchs aus
  2. Machen Sie nun Ihre Angaben zu erbrachten Dienstleistungen und klicken Sie auf "Eintrag hinzufügen"
  3. Wiederholen Sie den letzten Schritt für entsprechende weitere Angaben zu erbrachten Dienstleistungen zum gleichen Land des Verbrauchs (aber zu anderem Steuertyp bzw. Steuersatz)
  4. Möchten Sie Umsatzsteuerangaben für ein weiteres Land des Verbrauchs tätigen, so verlassen Sie die Teilseite mit "Weiter" und fügen Sie mit "Eintrag hinzufügen" eine weiteres Land hinzu

Hinweis: Das nachträgliche Anpassen des Landes des Verbrauchs kann zu ungültigen Eingaben führen, sofern Sie bereits Angaben zu erbrachten Dienstleistungen gemacht haben.
  1. Machen Sie zuerst Ihre Angaben zur Identifizierung der festen Niederlassung
  2. Klicken Sie auf "Eintrag hinzufügen" und machen Sie nun Ihre Angaben zu erbrachten Dienstleistungen wie in der Hilfe zum Stichwort "Leitfaden zum Land des Verbrauchs" beschrieben
  3. Möchten Sie eine weitere feste Niederlassung hinzufügen, so verlassen Sie zuerst die Teilseite mit "Weiter" und fahren dann mit Schritt 1 fort

Hinweis: Das nachträgliche Anpassen einer festen Niederlassung kann zu ungültigen Eingaben führen, sofern Sie bereits Angaben zu erbrachten Dienstleistungen gemacht haben.