Hilfe

Hilfe zu BZStOnline: Formulare

Übermittlung einer Kirchensteueradressliste

Zulassungsnummer
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Die Zulassungsnummer stellt eine 11-stellige Ziffer dar. Sie ist eindeutig und wird im Rahmen des Antrags auf Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren vergeben.

Versionsnummer des verwendeten Religionsschlüsselverzeichnisses
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Mit dieser Nummer wird ein bereits übermitteltes Religionsschlüsselverzeichniss referenziert. Auf Basis dessen kann eine zugehörige Kirchensteuer-Adressliste abgegeben werden.


Das Format der Eingabe beginnt mit einem großen V, darauf folgt eine 2-stellige Zahlenkombination aus dem Bereich 01 bis 99, ausgeschlossen sind dabei Zahlenkombinationen, die an der 2. Stelle eine 0 haben, gefolgt von einem Punkt und einer Folge von 3 Nullen.

Versionsnummer
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Das Format der Versionsnummer ist analog zu der Versionsnummer des verwendeten Religionsschlüsselverzeichnisses im angegebenen Format einzugeben. Die Eingabe beginnt mit einem großen V, darauf folgt eine 2-stellige Zahlenkombination aus dem Bereich 01 bis 99, ausgeschlossen sind dabei Zahlenkombinationen, die an der 2. Stelle eine 0 haben, gefolgt von einem Punkt und einer frei zu wählenden Folge von 3 Ziffern.

Amtlicher Gemeindeschlüssel
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Der Amtliche Gemeindeschlüssel, früher auch Amtliche Gemeindekennzahl, Gemeindekennziffer oder Gemeindeschlüsselzahl, ist eine Ziffernfolge zur Identifizierung politisch selbständiger Gemeinden oder gemeindefreier Gebiete.

Identifikation der kirchensteuererhebenden Organisationseinheit
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Diese Ziffernfolge kennzeichnet eindeutig eine kirchensteuererhebende Organisationseinheit.

Kirchensteuerprozentsatz
zuklappenmit Enter bzw. Leertaste

Der Kirchensteuerprozentsatz ist für die Ebenen Bundesweit, Bundesland, Gemeinde und Adresse bei Bedarf auszufüllen. Die Eingabe ist mit 2 Nachkommastellen anzugeben, ohne Prozentzeichen. Nicht erlaubt sind negative Eingaben, der Betrag 0,00 und Eingaben größer als 100,00.