+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    23

    Standard USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    Guten Tach,

    ich mache diesen Mai zum ersten mal eine USt-Erklärung und hoffe, dass ich von euch ein wenig Hilfe bekomme. Ich weiß auch nicht, ob meine Frage in diesem Teil des Forums richtig platziert ist. Aber das sagt mir dann wohl der Admin

    Ich bin Kleinunternehmer und weise seit Januar 2011 in meinen Rechnungen Umsatzsteuer aus.
    In meiner Frage geht es um die USt-Voranmeldung: In welches Feld auf Formularseite 9 (Abziehbare Vorsteuerbeträge) trage ich die Mwst-Beträge für Büromaterial ein, und in welches Feld trage ich den Mwst-Betrag z.B. für einen Hifi-Verstärker ein, der 230,-inkl. Mwst. gekostet hat?

    Ich habe alles in Feld 61 reingeschrieben und muss das glaube ich nach Feld 66 korrigieren ... oder?

    Danke im voraus!

  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    [QUOTE=pianoman38;141105]Ich habe alles in Feld 61 reingeschrieben und muss das glaube ich nach Feld 66 korrigieren ... oder?[/QUOTE]

    Genau so isses!

    Seite 9? Ach so: ElsterOnline-Portal. Das wäre auch das passende Forum gewesen.

  3. #3
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    2.747

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    In der Umsatzsteuervoranmeldung sind die Vorsteuerbeträge in Kennziffer 66 einzutragen. In der Umsatzsteuer-Jahreserklärung erfolgt der Eintrag in Kennziffer 320 (Zeile 62).

  4. #4
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    23

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    Hui, das ging schnell :O
    Thx!

    Dann schiebe ich nochmal schnell einige allgemeine Fragen nach, die auch mit USt zusammenhängen:

    - wird die UST-Erklärung für 2011 ausschließlich per Software ElsterFormular online ("per Datenfernübertragung" [...]) gemacht?

    - sehe ich das richtig, dass der Umstand, dass man die gleichen (!) Angaben aus den quartärlichen Voranmeldungen, nochmalig zusammengefasst machen soll, irgendwie redundant ist?
    (um nicht zu sagen: überflüssig)

    - ist die Einkommensteuererklärung seit 2011 auch zwingend online zu erledigen, oder geht nach wie vor in Papierform? Ist in dem Fall das Ausfüllen des EÜR-Formulars erforderlich?

    - ist die Lohnsteuererklärung nach wie vor per Post möglich? Ich frage wg. meiner Verlobten, welche Angestellte ist ...

    Danke im voraus!

  5. #5
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    23

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    [QUOTE=korsika;141107]In der Umsatzsteuervoranmeldung sind die Vorsteuerbeträge in Kennziffer 66 einzutragen. In der Umsatzsteuer-Jahreserklärung erfolgt der Eintrag in Kennziffer 320 (Zeile 62).[/QUOTE]

    Wow, cool, die Frage hätte ich in den kommenden Tagen gestellt. Vielen Dank!

  6. #6
    Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    Hier: https://www.elster.de/untern_recht.php

    denke ich werden Deine Fragen beantwortet.

    Natürlich stimmt die Umsatzsteuer-Jahreserklärung im Idealfall mit den Voranmeldungen überein. Das muss aber nicht immer so sein.

  7. #7
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    23

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    [QUOTE=Elefant;141112]Hier: https://www.elster.de/untern_recht.php

    denke ich werden Deine Fragen beantwortet.

    Natürlich stimmt die Umsatzsteuer-Jahreserklärung im Idealfall mit den Voranmeldungen überein. Das muss aber nicht immer so sein.[/QUOTE]

    Danke für den Link. Dann wird also echt alles nur noch online gemacht? und gerade ich war der letzte Dinosaurier, der nach "schriftlich???" fragt (schäm)

    "Das muss nicht immer so sein" Aha. Wie kann es denn sein, wenn man zehn Tage n a c h dem Quartal die USt-Voranmeldung einträgt, und ebenfalls n a c h dem Jahr die USt-Erklärung abgibt, beide Angaben voneinander abweichen? Kann doch nur durch einen Fehler passieren, der dann doch auch nachträglich in der USt-VA korrigiert werden müsste?
    Oder welches Szenario ist außerdem denkbar?
    Oder habe ich die Korrekturfunktion im Elsterformular falsch verstanden?
    Fragen über Fragen.

    thx

  8. #8
    Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    Dein Lieferant hat festgestellt, dass Du von Januar bis Dezember für mehr als 3.000 EUR bestellt hast, und gibt Dir deshalb rückwirkend 5 % Rabatt.

    (Nur *ein* Beispiel)

  9. #9
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    274

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    [QUOTE=Elefant;141121]Dein Lieferant hat festgestellt, daß Du von Januar bis Dezember für mehr als 3.000 EUR bestellt hast, und gibt Dir deshalb rückwirkend 5 % Rabatt.[/QUOTE]

    § 17 UStG? Die USt wäre jedoch in dem Zeitraum zu berichtigen, in welchen die Rabattgewährung fällt. Also nicht rückwirkend.
    Mit freundlichen Grüßen

    Ronald

  10. #10
    Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    3.382

    Standard AW: USt-Voranmeldung - w o schreibe ich w a s rein?

    [QUOTE=Ronald_Fe;141122]§ 17 UStG? Die USt wäre jedoch in dem Zeitraum zu berichtigen, in welchen die Rabattgewährung fällt. Also nicht rückwirkend.[/QUOTE]

    Sowas :-S

    Hab mir den § 17 jetzt zwei Mal durchgelesen, leider kann ich da keine Bestätigung für meine Meinung finden ... Scheinbar ist es auch umgekehrt für den Lieferanten ganz unerheblich, obe er Soll- oder Istversteuerer ist.

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein