+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Verlustvortrag

  1. #1
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    4

    Pfeil

    Muss man den Verlustvortrag aus dem Vorjahr im neuen Jahr in der Steuererklärung angeben (wenn ja wo?) oder wird das automatisch bei der Berechnung im Finanzamt erledigt?

    [size="1"][ 21. Februar 2007, 08:19: Beitrag editiert von: Alex123456 ][/size]

  2. #2
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    185

    Beitrag

    Schauen Sie doch mal auf die Anlage "Zus. Angaben". Dort gibt es einen Punkt "Verlustvortrag". Dort können Sie den Wert aus dem Vorjahr eintragen.

    Dem Finanzamt ist der Wert sicher auch bekannt und sollte daher grundsätzlich ungeachtet Ihrer Eintragung im neuen Bescheid berücksichtigt werden. Aber man weiß ja leider nie.
    Schöne Grüße
    Plaudertasche

  3. #3
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.501

    Beitrag

    </font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von finadmin:
    [b] ...Aber man weiß ja leider nie. [/b]</font>[/QUOTE]Das Eintragen im Formular "Zus. Angaben" dient nur der internen Berechnung für ElsterFormular. Diese Daten werden nicht an das Finanzamt übermittelt. Insofern ist die (Un-)Gewißheit, dass das Finanzamt den Verlustvortrag berücksichtigt, genau so groß als wenn man keine Eintragungen vornimmt. [img]smile.gif[/img]

    Dies steht übrigens auch ganz oben auf dem Formular.

    Fazit: Man sollte, wenn man dem Amt nicht traut (selbstverständlich auch sonst) einen Blick in den Steuerbescheid werfen und alles kontrollieren.
    MfG, El Portale

  4. #4
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    4

    Beitrag

    Vielen Dank für die bisherigen Infos.

    Aufbauend darauf habe ich jetzt die Lösung gefunden. Im Mantelbogen muss man in Zeile 53 ein Kreuz setzen und kann im Folgenden dann angeben, ob man sich nur einen Teil des Verlustvortrages anrechnen lassen will.

  5. #5
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    1.501

    Beitrag

    Jain...
    Das Kreuz in Zeile 53 (Hauptvordruck 2006) ist in Ordnung.
    Der Eintrag in Zeile 54 hat eine andere Bewandtnis. Es geht dort um Verluste, die in 200[b]6[/b] entstanden sind. Diese können nach 2005 [i]zurück[/i]getragen werden. Mit einem Eintrag in Zeile 54 kann man diesen Rücktrag begrenzen. Die verbleibende Summe wird dann nach 2007 [i]vor[/i]getragen.

    Das Kreuz in Zeile 53 ist also völlig ausreichend.
    MfG, El Portale

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein